Durchsuche Beiträge, die in der Kategorie August, 2009 erstellt wurden

Nachdem wir diese Woche schon bei der Firma Finger-Haus in Frankenberg und der Firma Albert-Haus in Burkardroth Termine zur Vorbemusterung hatten, stand heute ein Vorbemusterungstermin bei Hanse-Haus in Oberleichtersbach an.

Herr Flick zeigte uns zuert das Bemusterungszentrum, welches uns von der Größe schon sehr beeindruckte. Anschließend schauten wir uns noch die Musterhäuser in Oberleichtersbach an.

Wie bei einer “richtigen” Bemusterung ging Herr Flick Punkt für Punkt –  also von der Dachziegel bis zur Badewannenarmatur – mit uns durch.
Schön fanden wir, dass wir schon zu diesem Zeitpunkt Gegenstände und Materialien, die uns gefielen, vorauswählen konnten und diese dann schon konkret in das Angebot eingearbeitet wurden.
(Im Angebot steht nun z.B. “Fließen: zum Beispiel Living Indoor 30×60 oder andere”)
So ist man am Ende nach der “richtigen” Bemusterung nicht allzu überrascht, wenn noch viele Extrakosten von Materialien, die nicht im Standard sind, dazu kommen, aber hat ausgehend von der Vorauswahl dennoch die Möglichkeit auf- bzw abzubemustern.

Da wir schon ziemlich genaue Vorstellungen vom Innen- und Außenleben unseres Hauses hatten, haben wir schon relativ viele Punkte direkt in das Angebot aufnehmen lassen.
z.B. die Fenster (Farbe, Griffe), Fließen, Treppe, Putzfarbe, Dachziegeln, …

Wir können jedem nur empfehlen, ebenfalls eine Vorbemusterung zu machen!
Erstens sieht man schon frühzeitig, was es alles gibt und vor allem was das kostet, was einem wirklich gefällt. (Bei uns hat der Standard nicht ausgereicht)

Hier ein paar Bilder unserer Vorauswahl:

Gestern 10 Uhr war es soweit, der Termin beim Notar und gute 15 Minuten später waren wir stolze Besitzer von 610m2 Ackerland.
Die Geschichte verlief recht unspektakulär. Die Notarin hat vorgelesen, wir und unser Verkäufer haben zugehört und dann wurde unterschrieben. So schnell geht das.

Heute waren wir wie vereinbart nochmals in Estenfeld, um die Pläne von Herrn Borgmann zu besprechen und ein erstes Angebot von Hanse-Haus zu bekommen.

So lernten wir heute nun auch Herrn Flick persönlich kennen, der mit uns das Angebot Punkt für Punkt durchging.
Außerdem haben wir die von Herrn Borgmann umgesetzten Pläne durchgesehen und noch kleinere Änderungen vorgenommen, die er sofort am Computer verbesserte.
Zum einen wurden die Kinderzimmer gleich gemacht, Bad und Ankleider optimiert und im Wohn- und Essbereich eine Übereckverglasung ins Auge gefasst.

So langsam haben wir das Gefühl, dass unser Haus richtig toll wird ;-)

Was wir allerdings etwas vermissen, ist eine 3D-Ansicht unseres Hauses. Für uns wäre das ein wichtiger Punkt, um sich die Optik und die Dimensionen auch im Inneren besser vorstellen zu können.
Hier sollte Hanse-Haus noch etwas mit der Zeit gehen – für uns jedoch kein K-O-Kriterium, wir werden selbst versuchen ein 3D-Modell zu erzeugen und hier Fotos reinstellen, wenn es etwas werden sollte …

Am Ende des Gesprächs diskutierten wir noch über unser Heizsystem. Hier sind wir noch nicht sicher, ob wir die angebotene Gasbrennwerttherme oder etwa doch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe nehmen sollten.
Herr Flick will das und die Änderungen in ein neues Angebot mit aufnehmen und hat uns für den 14. August zu einem Vorbemusterungstermin nach Oberleichtersbach eingeladen.

Wir sind gespannt!

© 2021 Bautagebuch von Katharina & Bastian Design by SRS Solutions